Hier ist unser Spendenknopf.




 


___________________________________________



Spendenstand am 14.07.2017:

 36.876,26 €


-------------------------------------------------------------------------------


hier geht es nicht um unsere Brücke - hier geht es um unseren neuen Ortsmittelpunkt

Fanta-Spielplatzinitiative 2017 

Ihre Stimme zählt!         

 

Dorndorf-Steudnitz nimmt an der Aktion “Fanta Spielplatz-Initiative 2017” teil

 

Hierbei handelt es sich um ein Abstimmungsverfahren in dem es bis zu 10.000€ (!) zu gewinnen gibt. Der Gewinn wäre zweckgebunden und würde zur Realisierung und zum Baubeginn des Rainbow-Projektes für unsere Einwohner dienen. Hierbei soll die Brachfläche zwischen Friedhof und Regelschule im Ortsteil Dorndorf zum Mehrgenerationen(-spiel-)park gestaltet werden.

 

Wie können wir gewinnen?

Nur mit Ihrer Stimme!

 

Ab dem 10. Juli 2017 bis zum 10. August 2017 kann pro Person einmal je Kalendertag für unseren Spielplatz abgestimmt werden. Das ist für jeden ganz einfach online möglich:

• auf dem Blog der Fanta Spielplatz-Initiative - hier geht es zur Anmeldung/Abstimmung  

• oder auf dem Fanta Spielspaß Profil bei Facebook (https://www.facebook.com/fantaspielspass)

 Bitte gehen Sie auf eine der oben genannten Seiten und stimmen Sie 1x täglich für uns ab!

 

Wir würden uns freuen, wenn Sie uns bei der Aktion unterstützen, damit wir mindestens unter die Top 150 kommen. Folgende Gewinne sind möglich:

 

1. Platz:                10.000 € plus Spielplatz-Workshop

2.-5. Platz:          5.000 € plus Spielplatz-Workshops

6.-15. Platz:        2.500 €

16.-49. Platz:      1.250 €

50.-150. Platz:   1.000 €

 

Ab dem 10. August 2017 steht dann fest, welche 150 Spielplätze sich über eine Förderung freuen dürfen. Neu in 2017: In diesem Jahr stehen für die Top 5 Gewinner nicht nur Fördergelder bereit. Denn die Fanta Spielplatz-Initiative hilft mit Rat und Tat bei der Sanierung und ermöglicht den ersten fünf Projekten jeweils einen Spielplatz-Workshop mit einem professionellen Landschaftsarchitekten/ Spielraumplaner.

 Aktuelle Zwischenstände werden mit Beginn der Abstimmung dreimal wöchentlich (montags, mittwochs und freitags) veröffentlicht.

Initiiert von Förderverein Alte Schule Dorndorf e. V. (Alte-Schule-Dorndorf@gmx.de)


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

   

Vier organisieren in Dorndorf-Steudnitz ein tolles Fest

11. Brückenfest der Vereine Dorndorf-Steudnitz 2017



Dorndorf-Steudnitz. Was haben eine Ausstellung einer Gymnasiastin, eine Fotoaktion mit einer Drehleiter, ein Lauf und der Besuch einer Hoheit zu tun? Die Antworten gab es am Sonnabend (8. Juli 2017) auf dem Festgelände in Dorndorf-Steudnitz zwischen dem Gebäude der Alten Schule und der Carl-Alexander-Brücke.

Die vier ortsansässigen Vereine – der Verein „Alte Schule, der Feuerwehrwehrverein Dorndorf/Steudnitz, der VfB Steudnitz und der Verein „Carl-Alexander-Brücke“ – hatten ihr Fest organisiert. Dass man für gute Laune unter den Einwohnern und den Besuchern keine teuren Superstars einladen muss, das wurde zur besten Zeit am Sonnabendnachmittag deutlich. Zwischen 14 und 16 Uhr herrschte an fast allen Orten des Vereinsfestes viel Bewegung.

Nur in den Räumen der Schule war es etwas ruhiger. Das störte aber niemanden. Die offizielle Eröffnung des Brückenfestes war Geschichte und damit auch der große Auftritt der 14 Jahre alten Melanie Rost.


Melanie Rost (14) vom Verein „Alte Schule“ zeigt eines ihrer Werke in der Ausstellung, die zum Brückenfest eröffnet wurde.                                                                        Foto: Jens Henning

Hinter der Schülerin des Eisenberger Friedrich-Schiller-Gymnasiums lag ihre erste Ausstellungseröffnung. „Na klar war ich anfänglich etwas aufgeregt. Es war aber cool mit anzusehen, wenn andere Leute auf die Bilder schauen, die ich engagiert habe“, sagte Rost. Die Ausstellung gehörte zu den Aktivitäten des Vereins „Alte Schule“, genauso wie der Verkauf von doppelten Buch-Exemplaren der Bibliothek durch Ursula Schiller, Brigitte Eckardt und Ivonn Rost vor der Schule. Keine 20 Meter vom Schulgebäude war die Drehleiter der Camburger Feuerwehr im Dauereinsatz.

Michael Veit, Leiter der Ortsteilfeuerwehr Dorndorf-Steudnitz, stand geduldig am Pult des Drehkorbes. Im Fünf-Minuten-Takt begrüßte er neue Gäste. Sie hatten alle ein Ziel. Sie wollten mit dem Korb in bis zu 33 Meter Höhe aufsteigen und einen Blick über den Ort erhaschen. Damit die Aktion der Mitglieder des Feuerwehrvereins, die unterstützt wurde von den aktiven Kameraden aus Dornburg und Dorndorf-Steudnitz, auch in langer Erinnerung bleiben wird, fotografierte Silvio Preuß aus Dornburg jede Besatzung. Danach musste sich Preuß beeilen. Mit seiner Kamera verschwand er im Feuerwehrgerätehaus, um die Fotos auszudrucken. „Das hatten wir das erste Mal beim Thüringentag in Apolda ausprobiert, und das kam richtig gut an“, sagte Preuß.

Der Feuerwehrverein Dorndorf/Steudnitz bekam Hilfe von den Kameraden aus Dornburg und durch eine Drehleiter aus Camburg. Bevor die Besucher bis in eine Höhe von 33 Metern abhoben, fertigte Silvio Preuß ein Erinnerungsfoto an. Das wurde vor Ort ausgedruckt und verschenkt.                                                                              Foto: Jens Henning


Viel anstrengender wurde es für die Teilnehmer des siebten Brückenlaufes. Der Start und das Ziel befanden sich am Feuerwehrgerätehaus. Beim Hauptlauf über 3,6 Kilometer waren zwei Runden zu absolvieren. Felix Gaube aus Jena wiederholte nach 13:05 Minuten seinen Gesamtsieg aus dem Vorjahr. Seine Freundin Anne Brauckmann war bei den Frauen mit 15:41 Minuten die Schnellste. Sie verhinderte den dritten Laufsieg von Mandy Kühn nach 2014 und 2015, die nach einer Babypause wieder am Start war und als zweite Frau ankam.

Das sind die Sieger beim 7. Brückenlauf:
Felix Gaube und Anne Brauckmann. Im richtigen Leben ist das Duo auch ein Paar. Im Arm halten sie den gemeinsamen Sohn Alfred.                                                                                                          Foto: Jens Henning

Der Lauf entwickelt sich, wenn ich mir die Zahlen anschaue aus den Anfangsjahren. Die Zahlen gehen langsam nach oben“, sagte Wolfgang Koß vom VfB Steudnitz. Koß moderierte den Zieleinlauf.

Als alle kleinen und großen Läufer ihren Runden absolviert hatten, hatte die Dornburger Rosenkönigin Amrei Wahlig ihren Auftritt. An ihrer Seite lief Matthias Bornschein, Ortsteilbürgermeister und Vorsitzender des Vereins „Carl-Alexander-Brücke“. Und Bornschein genoss nicht nur die Nähe der hübschen Hoheit, die erst vor wenigen Tagen in ihr Amt eingeführt wurde. Er informierte auch über das Mikro über den Stand der Sanierung der Brücke. „Die Planungen laufen auf Hochtouren. Wir hoffen, dass es im Herbst beginnen kann“, sagte Bornschein.

Und dass fast alles miteinander irgendwie zu tun hatte am Wochenende beim Brückenfest, zeigte die anschließende Siegerehrung vor der Festbühne. Die Rosenkönigin übergab die Wanderpokale an die Sieger im Hauptlauf. Das Motiv für die recht schweren Pokale waren Teile der Carl-Alexander-Brücke.


OTZ vom 12.07.2017 Jens Henning







"Jetzt geht's los!"


Großer Spendenaufruf für die Sanierung unserer Brücke








Um den Eigenanteil von 50 000 Euro aufzubringen benötigen wir Ihre Hilfe. Sie können unter dem oben geschalteten Spendenknopf oder direkt auf die unten angeführte Bankverbindung Ihre Spende überweisen.


Empfänger:   Carl-Alexander-Brücke e.V. Dorndorf-Steudnitz
IBAN:             DE02 8305 3030 0000 0107 58
BIC:                HELADEF1JEN
Kennwort:     Sanierung CAB in Dorndorf-Steudnitz
 

Unser Verein (Steuernummer 162/142/07668 beim FA Jena) erfüllt die Kriterien nach §5 Abs.1 Nr.9 KStG sowie nach §3 Nr.6 GewStG, und ist somit berechtigt, entsprechende Zuwendungsbestätigungen auszustellen. Der aktuelle Bescheid datiert vom 16.03.2015.

Bitte geben Sie für das Erstellen Ihrer Spendenbescheinigung bei der Überweisung Ihre genau Adresse an.



----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Sitzung Stadtrat von Dornburg - Camburg am 14.06.2016

" Der Stadtrat  der Stadt Dornburg - Camburg beschließt in seiner Sitzung am 14.06.2016 die Vergabe der Planungsleistung in Verbindung mit der Ertüchtigung der Carl-Alexander-Brücke .... ."

Auf diesen Moment hat der Verein, vor allem aber auch die Stadt Jahre hingearbeitet. Mit Vergabe der Planungsleistung steht der "Zug auf dem Gleis".


Carl-Alexander-Brücke in Dorndorf-Steudnitz kommt endlich in die Kur

In drei Wochen feiern die Dorndorf-Steudnitzer ihr Brückenfest. Es wird das zehnte sein. Auch der Brückenverein begeht bald sein zehnjähriges Bestehen. Und es gibt noch mehr Grund zum Feiern.


Mehr lesen mit


---------------------------------------------------------------------------------

Jahreshauptversammlung 2016

Neuwahl Vorstand

Am Mittwoch den 13.04.2016 fand unsere diesjährige Jahreshauptversammlung statt. Nach dem Rechenschaftsbericht des Vorstandes für das Jahr 2015 erfolgte die satzungsmäßige Neuwahl des Vorstandes. Helga Friedel (Schriftführer) hat im Vorfeld ihren Wunsch auf einen Verzicht einer erneuten Kandidatur geäußert. Der scheidene Vorstand hat dies mit Bedauern zur Kennnis genommen und dem Wunsch entsprochen. Der Vorstand dankte Frau Friedel für die hervoragende Arbeit in den vergangenen Jahren. Die 6 ehemaligen Vorstandsmitglieder hatten sich im Vorfeld für die Fortsetzung der Arbeit ausgesprochen. Frau Ulrike Schwerin konnte für eine Kandidatur gewonnen werden.

Die Mitgliederversammlung wählten einstimmig die Kandidaten und sprachen ihnen das das Vertrauen aus

Herr Bornschein (Vors.), Herr Klahn (stellv. Vors.), Frau Heinecke (Kassierer), Frau Schwerin (Schriftführer), Herr Buchwald (Beisitzer), Herr Hofmann (Beisitzer) und Herr Kneist (Beisitzer) stellen somit den Vorstand für die nächsten 3 Jahre. Nach 10 Jahren Vereinsarbeit soll und muss in dieser Wahlperiode die Instandsetzung umgesetzt werden.

 




_________________________________________________________________________________________


Hochwasser im Juni 2013









Ein Grund mehr ........!!!!!!!

mehr Fotos in der Fotogalerie